International Benchmarking

Die Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Region – übersichtlich, anschaulich und nachvollziehbar

Wir untersuchen für unsere Auftraggeber die Wettbewerbsfähigkeit von Regionen. Das internationale Benchmarking von BAK analysiert die  

  • wirtschaftliche Performance,
  • Wirtschaftsstruktur und
  • Standortattraktivität

eines Wirtschaftsstandorts im Vergleich zu den Nachbarregionen und den international bedeutendsten Konkurrenzregionen.

Die Auswahl der Referenz- und Konkurrenzregionen (Benchmarking Sample) findet in Abstimmung mit dem Auftraggeber statt. Sie erfolgt auf Basis der BAK Regional Economic Database mit ihren mehr als 1900 Regionen. Der Fokus liegt auf Regionen mit vergleichbarer Grösse, Wirtschaftsstruktur oder geographischer Lage.

Die Internationalen Benchmarking Analysen von BAK beantworten folgende Fragen

  • Wie hat sich die Region wirtschaftlich entwickelt?
  • Was sind die Schlüsselbranchen der Region? Wie erfolgreich sind diese Branchen im internationalen und nationalen Vergleich?
  • Wie attraktiv ist die Region für Unternehmen und Arbeitskräfte im internationalen Vergleich? Wie ist das Innovationspotential der Region im nationalen und internationalen Vergleich?
  • Was sind die Stärken und Schwächen des Standortes Südlicher Oberrhein?

Ziele des Internationalen Regionenbenchmarkings

  • Lieferung fundierter Daten und Fakten zur Positionierung Ihrer Region und zur Unternehmensansprache
  • Analyse von Regionen an der Stelle von Ländern im internationalen Vergleich
  • Ermittlung von Stärken und Schwächen sowie Potentiale des Wirtschaftsstandorts im internationalen Vergleich
  • Schaffung einer Grundlage für ein konstantes und konsistentes Monitoring des Wirtschaftsstandorts
  • Bereitstellung eines notwendigen analytischen Fundaments für erfolgreiche wirtschaftspolitische Handlungsstrategien
  • Bereitsstellung breitgefächerter und im Tagesgeschäft vielseitig einsetzbarer Hintergrundinformationen
  • Lieferung umsetzungsorientierter Analyse- und Ergebnischartsets/reports als kommunikative und strategische Marketing-Tools

Welche Indikatoren/Kennzahlen werden verwendet?

Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit kann exemplarisch anhand der folgenden Indikatoren abgebildet und analysiert werden:

  • BIP pro Kopf (nominal, in EUR)
  • Reales BIP-Wachstum (insg., pro Kopf)
  • Erwerbstätigenwachstum
  • BIP-Zerlegung Erwerbsbeteiligung, Bevölkerungsentwicklung, Stundenproduktivität
  • Arbeitsproduktivität

Die  Analyse der Branchenstruktur erfolgt mittels Konzentrationsmassen und Wachstumsbeiträgen der Schlüsselbranchen:

  • Wachstumsbeiträge der wichtigsten Industrien/Cluster in der Region
  • Wachstumsbeiträge ausgewählter Schlüsselbranchen im internationalen Vergleich
  • Anteil und Wachstum der hochproduktiven Sektoren im internationalen Vergleich

Für ein erfolgreiches Wirtschaften der Unternehmen sind erstklassige Rahmenbedingungen essentiell. Als standortrelevante Faktoren werden üblicherweise folgende untersucht:

  • Kontinentale und globale Erreichbarkeit
  • Nationale Regulation von Produkt- und Arbeitsmärkten 
  • Besteuerung von Unternehmen und Hochqualifizierten
  • Qualifikation der Arbeitskräfte
  • Innovationsfähigkeit (Patentintensität, R&D Ausgaben, Qualität der Universitäten insgesamt und nach Fächern)

Die Analysen sind als kommentierte Chartsets oder in Berichtsform erhältlich.

Kommentierte Chartsets

Bericht

Informativ und strukturiert mit attraktivem Design, frei editerbar mit dahinter liegenden Daten

Fundierte Analysen, optisch ansprechend, umsetzungsorientiert aufbereitet, direkt verwendbar

Freit wählbare Samples

Frei wählbare Samples

Lieferformate in PowerPoint und Excel

Lieferformate in Word und Excel

Lieferbar innerhalb 3 Wochen

Lieferbar innerhalb 2 Monaten

Zur internen und externen Kommunikation einsetzbar

Zur internen und externen Kommunikation einsetzbar

 


Beispielstudie

Oberösterreich im internationalen Vergleich: Öffentliche Finanzen, Wirtschaftskraft und Innovation