Regionen

Über 1500 Regionen – flexibel zusammenstellbar

Der zukunftsfähige internationale Regionenvergleich
Die globale Wirtschaft nimmt keine Rücksicht auf nationale Grenzen. Die Verflechtung von Regionen geht weit über traditionelle Abgrenzungen hinaus. Das BAK regionale Benchmarking-System ermöglicht Ihnen den Blick über das eigene Land hinaus: lernen und profitieren Sie von den international erfolgreichsten Regionen, vergleichen Sie Ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und bewerten Sie Ihre internationale Standortattraktivität umfassend und fundiert. Mit der Regional Economic Database mit mehr als 1300 Regionen in allen Industrieländern und ausgewählten Schwellenländern und einem umfassenden Indikatorenset steht Ihnen das umfassendste und variabelste Instrument zur Analyse, Bewertung und Entwicklung Ihrer Strategien zur Verfügung. Regionen können passgenau zusammengesetzt werden und mit entsprechenden Regionen verglichen werden. Damit können Sie Ihre wirtschaftspolitischen Handlungsempfehlungen auf eine soliden Basis stellen.

Mehr als 1500 Regionen in OECD- und ausgewählten Schwellenländern
Wählen Sie aus international vergleichbaren Regionaldaten zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Standortattraktivität für 1500 Regionen in 24 Ländern. In den meisten Ländern sind die Regionen auf TL3/NUTS3 Ebene verfügbar. In grossen Ländern wie Grossbritannien und Deutschland entspricht die Differenzierung den counties bzw. Landkreisen. In den USA sind die Metropolitan Statistical Regions verfügbar (insgesamt 380 Regionen, bspw. 35 Regionen innerhalb Kaliforniens). Die detaillierte Regionengliederung ist die Analysebasis. Vergleiche können auf beliebig aggregierter Ebene stattfinden, um Regionen auf Augenhöhe zu vergleichen. Bei Bedarf kann die regionale Analyseebene noch vertieft werden und Erweiterungen um zusätzliche Länder sind ebenfalls möglich.

Politisch/administrative Regionen – der klassische Vergleich
In den politischen Regionen werden die Entscheidungen gefällt. Die Entscheidungsträger benötigen valide passgenaue Wirtschaftsdaten für Ihre Region sowie ihre Konkurrenz- und Referenzregionen. Wir bieten Ihnen von Kosten– über Steuervergleiche bis hin zu Wirtschaftsstrukturen alle notwendigen Indikatoren für die strategische Arbeit in der Region. Damit kann sich die Region sowohl gegenüber standortsuchenden Unternehmen wie auch im föderalen Wettbewerb optimal positionieren.

Funktionale Regionen – Trends abbilden, Herausforderungen umsetzungsorientiert skizzieren
Trends und Herausforderungen halten sich oft nicht an klassische politische regionale Abgrenzungen. Heutzutage sind beispielsweise Metropolregionen die Wachstumstreiber und Wohlstandskerne ihrer Länder. Hier bilden sich die Konsequenzen des Strukturwandels und des demografischen Wandels ab. Diese räumlichen Entwicklungsprozesse stellen die Regionalpolitik vor neue und komplexe Herausforderungen. Deshalb wird die Analyse auf Ebene von Metropolregionen aber auch anderen zu definierenden funktionalen Räumen immer bedeutender. Die entsprechenden Regionen können frei nach vielfältigen Kriterien definiert und mit Hilfe der umfangreichen Indikatoren verglichen werden.

Grenzregionen – Realitäten statistisch nachvollziehen
Der politische Gestaltungsspielraum hört oft an der Grenze auf, das Leben und die wirtschaftlichen Aktivitäten nicht. In Europa finden die Vernetzung und der wirtschaftliche Austausch gerade an diesen Schnittstellen statt. Die damit verbundene wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die eigentliche Bedeutung der Grenzregionen werden in den oft rein nationalen Analysen nicht richtig erfasst. Mit unserer Unterstützung können Sie Ihre Grenzregion umfassend als attraktive und zukunftsfähige Wirtschafts-, Arbeits- und Wohnregion darstellen. Sie sind damit statistisch und argumentativ mit den rein nationalen Regionen in Ihrem Land gleichgestellt.

Wirtschaftsstandorte vergleichen und monitoren
Wie fällt Ihre Clusterpolitik im internationalen Vergleich der Konkurrenzstandorte aus? Wie erfolgreich ist Ihre Clusterpolitik? Was können Sie von anderen vergleichbaren Standorten lernen? Statt der vorhandenen nationalen Vergleichsregionen, bieten wir Ihnen die wirklich relevanten internationalen Regionen mit ähnlicher Wirtschaftsstruktur und Spezialisierung. Mit diesem internationalen Vergleich erhalten Sie eine Analyse Ihrer Wettbewerbsfähigkeit und Ihrer Standortattraktivität als Forschungs-, Produktions- und Handelsstandort. Wir definieren mit Ihnen Ihre Wirtschaftsstruktur nach zukunftsfähigen Kriterien, wie Life-SciencesIT oder komplexen Technologiebranchen. Auch der internationale Vergleich im Sinne der touristischen Attraktivität und Erreichbarkeit oder Ihr Platz im Ranking der besten Produktionsstandorte für den Europäischen Hub internationaler Konzerne ist realisierbar. Ebenso können Sie sich und Ihre Konkurrenz- und Referenzstandorte regelmässig durch uns monitoren lassen. So erhalten Sie regelmässig fundierten Input für Ihre Strategie- und Kommunikationsaktivitäten.

Erweiterbares System – massgeschneiderte Regionen, um neue Länder und Regionen erweiterbar
Als Vergleichsregionen – ob als Nachbar-, Referenz- oder Konkurrenzregion – können Sie gegenwärtig aus über 1500 Regionen auswählen. Das System ist beliebig um neue Länder, regionale Vertiefungen und massgeschneiderte Regionenaggregate erweiterbar. Sämtliche Erweiterungen und Vertiefungen werden konsistent aufbereitet, sind anschliessend valide in das Gesamtsystem eingebettet und können nach allen verfügbaren Indikatoren ausgewertet werden.

 

Ansprechpartner:
Dr. Andrea Wagner
T +41 61 279 97 04
andrea.wagner(at)bak-economics.com

Marc Bros de Puechredon
+41 61 279 97 25
marc.puechredon(at)bak-economics.com